14.01.2014 | HTC – Mädchen gewinnen deutlich gegen den Osterather TV
U15 weiblich NRW-Liga - Endrunde

HTC – Osterather TV 106:42 (27:9, 23:13, 36:6, 20:14)

Louisa Oleyniczak 23, Kim Unselt 16, Melda Kanti 8, Lea Schulte-Göcking 1, Klara Zerbe 4, Jenny Strozyk 31, Hannah Knobloch 4, Beyza Kanbur 6, Svenja Hegel 2, Melisa Sahin , Stina Runtemund 9, Laura Hader 2

Für die U 15 weiblich des HTC geht es jetzt in die heiße Phase um die NRW-Meisterschaft. Nach der Einfachrunde im Modus "Jeder gegen Jeden" qualifizierten sich die 4 besten Teams beider Hauptrundengruppen (der HTC als erster der Gruppe 1) für die NRW-Endrunde um die Plätze 1-8. Hier wird nun nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" in Hin- und Rückrunde gespielt, die Ergebnisse der Hauptrunde werden dabei nicht übernommen.
Im ersten Spiel der Endrunde mussten die HTC-Mädchen gegen die Mannschaft des Osterather TV antreten, die unerwartet deutlich mit 106:42 geschlagen werden konnte. Von Beginn an zeigte Herne eine starke Leistung und zog gleich im ersten Viertel, angeführt von einer starken Jenny Strozyk, die hier bereits 13 ihrer 31 Punkte erzielte, mit 27:9 Punkten davon. Auch im 2. Viertel starteten die Herner Mädels mit einer 7:0 Serie, bevor Osterrath hier die ersten Punkte erzielen konnte. Trainerin Minja Terzic wechselte beherzt durch, ohne dass das Spiel darunter litt. So ging es mit einer 50:22 Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel schien Osterath sich aufgegeben zu haben. Erst in der 7. Minute des 3. Viertels gelang ihnen der nächste Korb, nachdem Herne die Führung bereits auf 79:22 ausgebaut hatte. Im letzten Viertel schraubte Herne dann etwas zurück, kam aber trotzdem über die 100- Punkte-Marke. Trainerin Minja Terzic: „Die Mädels haben heute alle eine tolle Leistung gezeigt, ich bin sehr stolz auf diese Mannschaft.“ Den 100. Punkt erzielte übrigens Melda Kanti, die damit für ihre Mannschaft einen Kuchen backen darf.
<< zur Übersicht...