31.01.2014 | Gestärkter Gegner kommt in die MCG-Arena
Ordentlich Selbstvertrauen tankten die Dolphins aus Marburg am letzten Wochenende: Mit 79:59 schossen sie die Saarlouis Royals aus der eigenen Halle und rückten dadurch auf Platz vier der Tabelle vor. Nun müssen sie sich auf dem Herner Parkett beweisen, wo ein ebenfalls am letzten Wochenende erfolgreiches Herner Team auf seine Gäste wartet. Der Auswärtssieg bei den Halle Lions war wichtig für den Kopf und die eigene Selbstbestätigung – nun gilt es den Aufwärtstrend in eigener Halle fortzusetzen. Besonders Quenice Davis, Katarina Flasarova und Henna Salomaa konnten in Halle überzeugen; Teya Wright findet unterdessen immer mehr zu ihrer alten Form zurück. Coach Marek Piotrowski betonte aber zudem vor allem den starken Teamgeist, der zum Sieg in Halle führte und trotz häufiger Wechsel zu keinem Bruch im Spiel führte. Diese geballte Teamstärke werden die momentan auf Platz 5 der DBBL-Tabelle rangierenden Hernerinnen allerdings auch gegen Marburg dringend brauchen. Denn im Marburger Team strahlen Routiniers wie die Nationalspielerinnen Margret Skuballa, Finja Schaake oder US-Centerin Kellindra Zackery jederzeit Gefahr aus, zusammen kommen sie durchschnittlich auf rund 45 Punkte pro Partie. Das Team von Patrik Unger hat im Pokal außerdem das Final-Four erreicht und schielt nun wie der HTC in der Liga auf die Play-Off-Ränge. Es zeichnet sich daher eine spannende Partie auf Augenhöhe ab, zumal beide Teams nur zwei Punkte auseinander liegen. In der Herner MCG-Arena steigt die Partie am Samstag ab 18 Uhr – Platz für lautstark anfeuernde Fans ist genug …
<< zur Übersicht...