03.02.2014 | U15w: 2 Siege binnen einer Woche
Gleich zwei Spiele innerhalb einer Woche hatte die U15w des HTC in der Endrunde der NRW-Liga zur Westdeutschen Meisterschaft zu bestreiten

Herner TC – RC Borken-Hoxfeld 72:52 (48:24)

Viertelergebnisse: 26:18 / 22:6 / 16:8 / 8:20

Oleyniczak (22), Strozyk (22), Unselt (17), L.-F. Schulte-Göcking (4), Zerbe (3), Kanti (2), Knobloch (2), Boufarache, Hegel, Kanbur, Runtemund, Sahin.

Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten kam die weibliche U15 des Herner TC immer besser ins Spiel gegen die mädels des RC Borken und konnte so schon zur Halbzeitpause auf einen komfortablen 24-Punkte Vorsprung zurückblicken. Die Mädchen aus Borken, die schon seit Jahren nahezu in der gleichen Formation zusammenspielen, konnten nur in der Anfangsphase Ihre Größenvorteile ausspielen. Mit zunehmender Spieldauer setzte sich immer mehr das technisch anspruchsvolle und schnelle Kombinationsspiel der Herner Mädchen durch. Die Anweisungen Ihrer Trainerin Minja Terzic wurden hierbei sehr gut umgesetzt. Der Herner Sieg kam durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zustande und war in dieser Deutlichkeit nicht absehbar für Trainerin und Mannschaft.

Mettmann-Sport – Herner TC 75:82 (35:44)

Viertelergebnisse: 22:14 / 13:30 / 15:20 / 25:18

Strozyk (35/2), Unselt (25), Oleyniczak (14), L.-F. Schulte-Göcking (6), Boufarache (2), Hegel, Kanti, Knobloch, Sahin, Zerbe.

Vier Tage nach dem Spiel gegen Borken bekamen es die Herner Mädchen diesmal mit dem ebenfalls ungeschlagenen Team aus Mettmann zu tun.Schnell war zu erkennen, warum der Gegner ebenfalls noch kein Spiel verloren hatte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, insbesondere begründet durch einige Fehlversuche am gegnerischen Korb, steigerten sich die Mädchen aus Herne kontinuierlich. Die Wurfversuche fanden nun häufiger ihr Ziel und so entwickelte sich ein rassiges Kampfspiel. Leider erhöhte sich auch die Foulbelastung mit zunehmender Spieldauer, sodass es gegen Ende der Partie noch einmal spannend zu werden schien. Allerdings konnten die Herner Basketballerinnen mit Routine und dem nötigen Engagement den herausgeworfenen Punkteabstand wahren. Alle Spielerinnen des HTC kamen zum Einsatz und so wurde der Erfolg als Mannschaft errungen. Durch den Auswärtssieg bleibt die U15 des Herner TC weiter ungeschlagen und kann somit weiterhin vom Erreichen des ersten bzw. zweiten Tabellenplatzes träumen. Diese Platzierungen nach Ablauf der Endrunde in NRW würden zur Teilnahme an der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft berechtigen.
<< zur Übersicht...