U 16 m Übersicht:  Spielberichte | Spielplan | Kader | Mannschaftsfotos
 15.12.2010 Jugendoberliga 3 U16m
Herner TC - VSTV Wuppertal - 77:59 (49:31)

Max Knobloch (31, 5 Dreier), Dominik Nickel (19), Mathias Michaely (10), Bastian Merget (7), Lothar Mwamba (4), Philip Lagraf (4), Sven Winkelmann (2), Henrik. Grihn

Ein starkes Viertel reichte zum Sieg

Die Entscheidung der Partie fiel bereits im zweiten Viertel, das der HTC mit 35 zu 15 für sich entscheiden konnte. Besonders Max Knobloch war hier mit 21 Punkten, davon 4 Dreier, nicht von der gegnerischen Verteidigung zu stoppen. Die übrigen drei Viertel des Spiels liefen so, wie es zu erwarten ist, wenn in etwa gleichstarke Mannschaften aufeinander treffen. Mit einem Sieg im Nachholspiel bei Borussia Lüdenscheid kann der HTC es noch schaffen, auf dem zweiten Tabellenplatz zu überwintern. Das wäre für die von Sergey Kulikov trainierte Mannschaft ein vor Beginn der Saison nicht erwarteter Erfolg.
 29.11.2010 Jugendoberliga 3 U16m
NOMA Iserlohn - Herner TC 29:72 (20:34)

Phillip Lagraf (22), Max Knobloch (19/1), Dominik Nickel (12), Mirco Koch (6), Lothar Mwamba (6), Sven Winkelmann (5), Matthias Michaely (2), Henrik Grihn

U16m im Aufwärtstrend

Lediglich im ersten Viertel konnte die Mannschaft aus Iserlohn gegen eine starke Herner Mannschaft mithalten (16:15). In der übrigen Spielzeit ließ die Herner Defense lediglich noch 13 Punkte zu. In der Offensive überzeugte die fast ausschließlich aus Jungjahrgangspielern zusammengestellte Herner U16m mit einer guten Wurfquote aus der nahen und mittleren Distanz. Kein Wunder, dass Trainer Sergey Kulikov seiner Mannschaft nach dem mittlerweile vierten Sieg viel Lob für ihre engagierte Leistung zollte. Die weitere Entwicklung der Mannschaft lässt für dieses aber insbesondere für das nächste Jahr noch einiges erhoffen.
 26.05.2010 26. Internationales Zehlendorfer Pfingstturnier
Auch die U16 männlich vertrat den Herner TC auf den Zehlendorfer Pfingstturnier.
In der Vorrunde konnte die Herner U16 sich auf dem ersten Tabellenplatz platzieren.
Im ersten Spiel mangelte es der Herner U16 noch an koordinativen Fähigkeiten und Schnelligkeit, was durchaus an der kurzen Nacht liegen konnte. Trotzdem gewann man mit 52:24 gegen den TSG Bergedorf.
Das 2. Spiel gegen Sparta Bartreng, ein Luxenburgerisches Basketballinternat, gestaltete sich schon spannender. Zum Glück wurde das Herner Team zum richtigen Zeitpunkt wach und konnte so den nächsten Sieg ( 46:39 ) einfahren. Ab da war klar, dass der Herner TC am Samstag Gruppensieger war, denn das Spiel gegen die Kreisligamannschaft TSV Dachau war nur noch reine Formsache.
Der Sonntag war leider nicht ganz so erfolgreich. In beiden Spielen (Brönshöj Dragons / Dänemark und AMTV Meiendorfer SC / Luxenbrug) musste der HTC eine Niederlage in Kauf nehmen. Gegen Dänemark, das auch Turniersieger wurde, war diese auch berechtigt. Doch hätte man Luxenburg sicherlich auch schlagen können. Die letzten 2 Gegner, TV Hoffnungsthal (aus der Regionalliga) und Etzella Ettelbruck (aus der Oberliga ) konnten dann aber wieder sicher gewonnen werden.

Am Ende platzierte sich, viel besser als erwartet, die Herne U16 von 32 Teams auf dem 13ten Tabellenplatz. „Auch wenn wir nicht Tabellen Erster geworden sind, waren wir definitiv die Mannschaft mit dem größten Spaßfaktor,“ bilanziert Trainerin Ilka Sschmidt. „Ein Dank noch an die engagierten Eltern, die uns nach Berlin gefahren haben und uns vor Ort lautstark unterstützt haben, besonders Familie In der Beek, die die Organisation übernommen haben“.
 04.05.2010 Jugendoberliga U16m
U16 m TVJ Königshardt : Herner TC 86:116

Schulte L 49, Knobloch T 18, Leschowski N 18, Kumherr S 14, Ziegner L 12, In der Beek M 10, Koch M.

Der HTC ist Oberligameister 2010

Am letzten Saisonspiel traf die U16m auf den Tabellen 4. TVJ Königshardt.
Es schien so als hätten sich die Herner Jungs für das letzte Spiel etwas ganz besonderes ausgedacht...zum erste Mal in der ganzen Saison waren ALLE 5 Spieler auf den Feld von der ersten Minute an wach... ein Wunder. Trotzdem gestaltete sich das erste Viertel mit 22:24 recht ausgeglichen. Dabei viel Niklas Leschowski mit einen guten Drang zum Korb positiv auf. Da bei den Gegnern aber relativ schnell auf Grund von Foulproblemen gute Spieler vorläufig auf der Bank pausieren mussten, nutze Herne im zweiten Viertel seine Chance die 2 Punkte Führung weiter auszubauen. Hierbei vielen 3 Dinge besonders auf: Der 10:0 Run von Lucas Schulte, 4 Steals von Moritz in der Beek und die schönen Assists von Tom Kobloch, die Sebastian Kumherr und Ludwig Ziegner erfolgreich verwandelten. Durch das gute Zusammenspiel und die Laufbereitschaft (2. Viertel 23:42) konnte man dann entspannt in die Halbzeit gehen (45:66).
Wenn man sich den Saisonverlauf anguckt, würde man spätestens jetzt denken, dass nun im 3. Viertel wieder aufgehört wird Basketball zu spielen. Aber auch das schien sich auf einmal zum letzen Saisonspiel geändert zu haben.
Die Herner U16 knüpfte an die erste Halbzeit an und gewann das Viertel deutlich (18:33). Fast hätte man es sogar vorzeitig geschafft im 3. Viertel schon die 100-Punkte-Marke zu knacken. Doch gingen die letzten 2 Freiwürfe durch eine Fehlentscheidung der Schiedsrichter leider an den Gegner und Moritz in der Beek, der bis dahin ein sehr souveränes Spiel zeigte, musste nun mit einem dicken blauen Auge das Team von der Bank aus unterstützen.
Bis jetzt zeigte sich die Herne Jungs von ihrer besten Seite, es waren schöne Zusammenspiele zu sehen und in der Defense wurde auch viel Druck auf die Gegner ausgeübt.
Trotzdem musste Herne das letzte Viertel an Königshardt abgeben werden. Das Ergebniss von 23:17 zeigt, das die Defense mit 23 Punkten relativ konstant geblieben ist.
Trainerin Ilka Schmidt ist mit dieser Saison sehr Zufrieden, auch wenn nicht immer bei jedem Spiel 100 % gegeben wurde. Es reichte trotzdem immer, was vielleicht auch des Öfteren die Ursache für die vielen eigenen Fehler war. Denn ein gutes Pferd springt immer nur so hoch wie es muss…

Rückblickend auf die ganz Saison 2009/10 der U16m:

- bestritt insgesamt 22 Spiele, 21 Siege und 1 Niederlage.
- erzielte 1918 Körber, kassierte 1270.
- hatten die beste Korbdifferenz der Liga mit 648 Punkten
- Topscorer "der Liga Lucas Schulte (614 PKT) und Tom Knobloch (497pkt)"
- Topscorer "der gefahrenen KM (1600) Fam. Knobloch, in der Beek, Schulte und Kumherr"
- Topscorer "in mich an meisten zum lachen bringen" (vor allem Tom & Bob die beiden
Schelme)"


"Ich möchte mich bei meinem Team für die erfolgreiche Saison und für die vielen lustigen Momente, die ich mit euch hatte, bedanken. Vor allem aber auch bei den engagierten Eltern, welche die treusten Fans waren und in der Saison unzählige Kilometer zurückgelegt haben, um uns auch bei den weitestentfernten Spielen lautstark zu unterstützen", so Ilka Schmidt.
 02.05.2010 Oberliga U16m
Herner TC - FC Schalke 93:71

Schulte L 37, Knobloch T 17, Kumherr S 10, In der Beek M. 9, Leschowski N 7, lettau L 5, Ziegner L 4, Smialkowski M. 4, Koch M.

U16 m feiert zu Hause seinen Meistertitel

An diesen Wochenende war der FC Schalke in Herne zu Gast. Auch wenn der HTC schon letzte Woche den Meistertitel sicherte, hatten die Herner Jungs mit Schalke noch eine Rechnung offen. In der Hinrunde, geschwächt durch eine Grippewelle, musste die Herner U16 mit einer 4 Punkte Niederlage ihre weiße Weste in Schalke abgeben.
Wie so oft in der Saison wurde nie von Anfang an Druck gemacht. Erst in der 3. Minute konnten die U16 durch Lukas Lettau das erste mal Punkten, in der Zeit hatte Schlake aber schon 3 Körbe erzielt. Normalerweise werden die Herne Jungs immer nach einigen Minuten wach, aber dieses Mal schlafwandelten sie weiter bis zur Halbzeit. Beide Viertel waren geprägt von eine schlechte Leistung in der Defense sowie in der Offense. Beide Viertel wurden verloren ( 1. Viertel 18:21, 2. Viertel 16:17).
Durch den Startpfiff des Schiris zur 2. Halbzeit wurden die Gastgeber dann aus dem Alptraum, ein Déjàvu aus dem Hinspiel, geweckt. Ab da lief es dann auch rund. Alle 5 Spieler auf dem Feld zeigten guten Einsatz in der Defense, wobei man das offensive Zusammenspiel noch bemängeln konnte. Aber das Viertelergebniss von 31:28 drückte schon eine gute Verteidigung aus. Vorallem Lucas Schulte, der in der 1. Halbzeit mit 6 Punkten eher ein Schatten seiner selbst war, taute langsam auf und erzielte in in der 2. Halbzeit noch 31 Punkte. Nach einer starken 2. Halbzeit wurde es dann doch ein deutlicher Sieg mit mit dem Endstand 93:71.
Im Anschluss wurde dann noch, Dank der tollen Unterstützung der Eltern, fleißig gefeiert, wie es sich für einen Meister gehört.
 29.04.2010 Oberliga U16 m
Nachtrag zum Spiel gegen den Rumeler TV:

Rumelner TV – Herner TC 62 : 96 (15:20) ; (16:20) ; (18: 30) ; (15:26)

Lucas Schulte 32 ; Tom Knobloch 18; Nik Leschowski 11; Ludwig Ziegner 10; Sebastian Kummherr 8; Maurice Smialkowski 6; Moritz in der Beek 3; Mirko Koch 2

An diesem Wochenende holten die Herner Jungs, die nun nicht mehr viel vom Meistertitel abhalten zu scheint, den nächsten Sieg nach Hause.
Trotzdem starteten die Gäste nicht besonders engagiert in dieses Spiel und beendeten das erste Viertel nur mit einer 5 Punkte Führung gegen die vor allem physisch unterlegenen Gastgeber (15:20).
Zur Halbzeit spielten die Herner dann eine nicht besonders beeindruckende 9 Punkte Führung (31:40) heraus und entschieden sich auch in den letzten 20 Minuten nichts mehr anbrennen zu lassen. Leider konnte die Hundertpunktemarke dieses Mal nicht erreicht werden aber jeder Herner Spieler konnte in punkten erfreulicher Weise punkten!
 18.04.2010 Jugendoberliga 3 U16m
BSV Wulfen – Herner TC 72:92 (23:23) (19:26) (17:17) 13:26)

Knobloch, T. 35 (2 Dreier), Schulte L.26, Kumherr, S. 11, Lettau, L.8 , In der Beek, M. 6, Koch, M., Smialkowski, M.

Die Herner Jungs sicherten sich dieses Wochenende, durch den Sieg gegen den Tabellen 4. BSV Wulfen, vorzeitig den Meistertitel in der Jugendoberliga.
Schon vor dem Spiel waren sich Spieler und Trainerin einig, diesmal nicht das erste Viertel zu verschlafen, sondern von Anfang an 100% zugeben. Doch dieser Vorsatz wurde leider wieder nicht umgesetzt. Bereist nach 2,5 Minuten stand es 4:0 für Wulfen und erst in der 3. Minute konnte Herne den ersten Korb erzielen. Bis zu 10. Minute lagen die Gäste immer noch mit 3 Punkten hinten. Mit einer konzentrierten Schlussphase des 1. Viertes konnten die Herner Jungs sich dann noch an ein Unentschieden (23:23) herankämpfen. Die ersten 3 Minuten des zweiten Viertels begannen ähnlich. Inzwischen stand es bereits schon 16:20 und so langsam musste auch der letzte Morgenmuffel und Spätaufsteher des Teams mal wach werden. Dann endlich ging ein kleiner Ruck durch die Mannschaft und innerhalb von 2 Minuten legte die Herner U16 einen 14:0 Run hin mit dem sie sich so erstmals auf 10 Punkten absetzen konnte. Nach 20 Minuten Spielzeit, in denen vielleicht 2 Minuten mal schöner Basketball gezeigt wurde, ging es dann beim Stand von 42:49 in die Halbzeitpause.
IN der Kabine wurden die eigenen Fehler besprochen, ändern tat sich zu Beginn des dritten Viertels jedoch nichts. Vor allem die verworfenen Freiwürde in diesem Viertel zeigten die Unkonzentriertheit der Mannschaft (4/12 33,3%), sodass das 3. Viertel unentschieden mit einem 17:17 ausging. Im letzten Spielabschnitt mussten dann relativ schnell 4 Spieler aus der Starting five des BSV Wulfen auf Grund von 5 persönlichen Fouls das Spielfeld verlassen, wodurch es uns natürlich noch leichter gemacht wurde zum Schluss den Vorsprung noch weiter auszubauen. Am Ende stand es dann 72:92 für den Herner TC. Topscorer in diesem Spiel war Tom Knobloch mit 35 Punkten, der auch zusätzlich einen guten Job in der Defense, gegen den besten Spieler von TSV Wulfen, machte. Lucas Schulte stealte auch des Öfteren den Wulfener Aufbauspieler, hatte aber leider immer ein bisschen Pech im Abschluss.
Trainerin Ilka Schmidt zum Spiel: „Definitiv war dieses Spiel keine Glanzleistung, viele verlegte einfache Korbleger und in der Verteidigung fehlte konsequent die Rotation in der Helpside. Das ganze Spiel dominierten individuelle Aktionen und wenig Zusammenspiel, allerdings hatten wir jetzt auch 3 Wochen Trainingpause. Auch wenn wir jetzt schon Meister geworden sind, werden wir noch alles daran setzten nächstes Wochenende in unserem letzten Heimspiel der Saison gegen den FC Schalke (Hinspiel 58:54) zu gewinnen. Denn ein richtiger Meister ist man nur, wenn man auch alle Teams in der Liga geschlagen hat.
Ich freue mich schon auf das kommende Spiel und hoffe bis dahin noch auf eine aktivere Trainingsbeteiligung um dann nächstes Wochenende sich als wirklichen Meister feiern zu können!"
Natürlich freut sich die männliche U16 über ein paar Zuschauer zu dem spannenden Spiel. Anpfiff ist am Sonntag um 16 Uhr in der SH Flottmannstraße.
 Jugendoberliga 3 U16m
Herner TC – Alter TV Haltern 100:62

Schulte Lucas 47, Lettau Lukas 18, Knobloch Tom 17, In der Beek Moritz 12, Kumherr Sebastian 4, Knobloch Max 2, Koch Mirko, Smialkowski Mauric

Erneuter Sieg für Herne

Am 18. Spieltag trafen die Herner Jungs auf den ATV Haltern. Das Hinspiel war mit 56:107 schon eindeutig und so gingen die Herner Jungs wieder mit einer viel zu lockeren Einstellung in das Spiel.
Ilka Schmidt: „Wir haben zwar das ganze Spiel über durchgängig geführt, jedoch nie in so einem Ausmaße wie es hätte seien sollen. Wie immer wurde die 1. Halbzeit verschlafen. das erste Viertel ging nur mit 7 Punkten Vorsprung an uns (27:20).“
Das zweite Viertel musste Herne mit 1 Punkt an die Gegner abgeben (18:19), nach der Halbzeitpause gingen die Herner Jungs das ganze dann konzentrierter an und gewannen das Viertel 27:9. Das letzte Viertel sah ähnlich aus. In der 10. Minute stand es dann 94:62. Man sah, dass die Mannschaft unbedingt noch die 100 Punktemarke erreichen wollte. So haben vor allem Lucas Schulte und Tom Knobloch noch mal richtig Gas gegeben und in einer Minute 6:0 Run hingelegt. Auch Lukas Lettau hatte bei diesem Spiel ein gutes Händchen.
 10.03.2010 Jugendoberliga 3 U16m
VfL Ahaus – Herner TC 84:88

Viertelergebnisse 20:15 / 20:22 / 21:26 / 23:25

Schulte,L. 28, Knobloch T 20, Lettau 10, Leschowski,N. 10, Ziegner,L 8, In der Beek, M 5, Kumherr, S 4

Ein Krimi mit Happy End

Die U16m des HTC war dieses Wochenende zu Gast beim Tabellenzweiten VFL Ahaus.
Aus dem Hinspiel ( 88:79 ) wusste die Mannschaft schon, dass mit diesen Gegnern ein härteres Kaliber auf sie zukommen würde und es nicht leicht werden würde. Doch ein solch spannendes Spiel hatte wohl niemand erwartet.
Von Beginn an wollte das Team um Trainerin Ilka Schmidt mit viel Physis und Laufbereitschaft dagegen halten. Ahaus startete mit eine sehr starke Defense und schenkten den Gästen keine leichten Körbe. Der HTC hingegen musste sich des Öfteren mit einfachen Täuschungen austricksen lassen und viele einfache Punkte hinnehmen. Erst nach 4 Minuten erzielte Tom Knobloch den ersten Punkt für Herne. So ging das erste Viertel mit 20:15 an Ahaus. Niklos Leschowski musste leider nach Foulproblemen sein Team vorläufig von der Bank aus unterstützen. Das 2. Viertel begann ähnlich, Hernes erster Korb fiel erst nach 3 Minuten, während dessen Ahaus schon einen 8:0 Run hinlegt hatte. So langsam mussten die Herner Jungs mal wach werden, denn nach 12 Minuten Spielzeit hatte Ahaus sich schon einen 18 Punkte Vorsprung herausgespielt. Führungsspieler Lucas Schulte begann endlich Verantwortung zu übernehmen und machte sein Spiel. Mit einem Steal, Block und Rebound kam er 3 mal hintereinander in Ballbesitz und machte 3 mal in Folge ein 3 Punktspiel. Durch den 9:0 Run konnten die Gäste den Rückstand auf 3 Punkte verkürzen. Halbzeitstand war 40:37. Die Spannnung ging weiter und wie auch schon erwarten begann das 3. Viertel, ähnlich wie die anderen 2, wieder mit einen Einbruch. In der 3. Minute legte Ahaus wieder einen 8:0 Lauf hin und Herne lag wieder mit 10 Punkten hinten. Also hieß es kämpfen, kämpfen, kämpfen...
Lukas Lettau hatte in dieser Phase Gott sei Dank ein gutes Händchen und punktete gleich 4 mal aus der Distanz. Auch Moritz in der Beek schoss sein Team mit einem Dreier weiter heran. Am Ende des 3.Viertels (61:63) hatten es die Herner Jungs dann endlich geschafft und die Führung das erste Mal in diesem Spiel an sich gerissen, auch wenn nur mit 2 Punkten.
Natürlich verschliefen die U16 auch wieder den Start des 4. Viertels, sodass vier Minuten später Ahaus wieder mit 5 Punkten in Front lag.
In der letzten Spielminute gelang dann aber endlich der Ausgleich und Herne konnten in 30 Sekunden eine 4 Punkteführung aufbauen. Die Gegner spielten die Stop-the-clock-Taktik, doch leider hatten sie sich dafür den Falschen ausgesucht. Lucas Schulte verwandelte souverän alle 4 Freiwürfe und mit dem Endergebnis 84:88 konnte Herne erneut, nach einer langen Zitterpartie, einen Sieg einfahren.

Trainerin Ilka Schmidt zum Spiel: "Ich war überrascht, wie schwer es uns Ahaus gemacht hat. Wir haben es geschafft, obwohl wir das ganze Spiel über hinten lagen, in der letzten Minute das Ruder noch mal umzureißen. Wozu auch viel Glück gehörte, da ich den einen oder anderen Dreier von Ahaus schon im Korb gesehen habe. Schön war zu sehen, dass sich das ganze Team nicht aufgab, egal wie weit der Rückstand war. Jeder Spieler hat in den entschiedenen Phasen Verantwortung übernommen und seinen Teil zum Sieg beigetragen. "
 08.03.2010 Jugendoberliga U16m
Herner TC - TV Goch 84:62

Herner TC - RC Borken 96:55

Wie erwartet gewannen die Jungs der Herner U16 an den letzten beiden Wochenenden mit einer gegen Goch verhältnismäßig schwachen und gegen Tabellenletzten Borken soliden Leistung.

Den Titel jetzt fest vor Augen geht es nächsten Sonntag gegen Tabellenzweiten Ahaus gegen die ein Sieg wichtig wäre, um ruhiger gegen die nächsten schweren Gegner antreten zu können und dem Ziel immer näher zu kommen diese Saison Meister zu werden.

Punkteverteilung Goch: M.Koch; M. In der Beek (2);S. Kumherr(6); N. Leschowski (7); L. Lettau (10); L. Ziegner (12); T. Knobloch (21); L. Schulte (27)

Punkteverteilung Borken: M. In der Beek (2);L. Lettau (4); L. Ziegner (6); N. Leschowski (8); S. Kumherr (14); T. Knobloch (18); L. Schulte (39)
 03.02.2010 Jugendoberliga 2 U16m
BC Langendreer – Herner TC 46 : 103

Viertelergebnisse: 7:21 /19:18 / 10:29 / 10:35

Smialkowski, M. 13, Koch, M. 0; Lettau, L. 17 , Knobloch, M; In der Beek 14, Kumherr, S 12; Ziegner L. 24; Leschowski N. 24

Am 13. Spieltag kackte die Herner U16 trotzt dezimierten Kader wieder einmal die 100 Punkte Marke.

Ohne Lucas Schulte und Tom Knobloch (beide auf Klassenfahrt) empfing die U16m des HTC am Sonntag den BC Langendreer. Doch das Fehlen der zwei Leistungsträger wirkte sich kaum auf das Herner Spiel aus. Mit guten Zusammenspiel, einer kompakten Defense und schnellen Punkten im Angriff legten die Herner Jungs frühzeitig den Grundstein zum Kantersieg. Aus der U14 unterstütze Max Knobloch die Mannschaft, der seinen älteren Bruder gut vertrat. Alle Spieler konnten punkten und trugen mit ihren individuellen Stärken zum dritten Sieg in Folge bei, die Mannschaft ist weiter unangefochten Tabellenführer der Jugendoberliga.
 24.01.2010 Jugendoberliga 2 U16m
Herner TC - Vfl Bochum 70 : 65 (25:18) (13:17) (17:19) (15:11)

Knapper Heimsieg gegen motivierte Bochumer

Spannender als zunächst erwartet war an diesem Wochenende das Heimspiel der Herner U16m gegen den Vfl Bochum.
Nur 7 Herner Jungs mussten sich den Sieg gegen die überraschend starken und hoch motivierten Bochumer hart erkämpfen, dennoch konnten die Gastgeber das erste Viertel mit einer 7 Punkte Führung dank einem guten Zug zum Korb und gutem Zusammenspiel für sich entscheiden (25:18). Das zweite Viertel sah dann aber ganz anders aus. Die in diesem Spiel physisch überlegenen Bochumer spielten eine - fast an eine Zonenverteidigung erinnernde – knallharte Defense, beendeten das gute Herne Zusammenspiel und deren Kreativität und ließen bis zur Halbzeit nur 13 Punkte zu (13:17 für Bochum). Es ging mit einer knappen 3 Punkte Führung in die Halbzeit und auch im dritten Viertel gelang es den leicht verunsicherten und von der guten Leistung der Bochumer scheinbar überrumpelten Spitzenreitern nicht, wieder ins Spiel zu finden.
Am Ende des dritteln Viertels führten die Gäste, die schon den Sieg witterten. Sie taten alles um den Herner Jungs vor allem mit guter Reboundarbeit und immer noch knallharter Defense das Leben schwer zu machen.
Noch vier Minuten vor Schluss war bei einem Punktestand von 62 zu 65 für den VFL alles offen. Niklas Leschowski humpelte nach einer Korbaktion verletzt vom Feld (gute Besserung) und für eine Weile sah es fast danach aus, als würde der HTC die zweite Niederlage der Saison einstecken müssen. Jedoch fassten sich die Jungs noch einmal ein Herz, legten bis zum Schluss einen 8:0 Run (!) hin spielten konzentriert den 5 Punkte Sieg heraus und entschieden letztendlich ein knappes aber schönes Spiel mit 70:65 für sich.

Es spielten: Schulte L. (29), Kumherr S.(16), Leschowski N. (12), Ziegner L. (10), Lettau L. (2), In der Beek M. (1), Smialkowski M.
 18.01.2010 Jugendoberliga 2 U16m
Herner TC - Königshardt 97 : 84

Viertelergebnisse: (16:21), (27:23), (24:15), (29:25)

Nach der ärgerlichen Niederlage in Schalke vor den Ferien gelang der Herner U16m erneut ein Sieg gegen den Tabellenzweiten Königshardt.

Das erste Viertel war das einzige, das den Gastgebern Schwierigkeiten bereitete und ging mit 16 zu 21 an die Jungs aus Königshardt. Herne spielten nicht besonders gut zusammen, hatte gegen die größeren Gäste Reboundprobleme, verteidigte nicht gut genug und ließ einige einfache Punkte im Angriff aus und in der Verteidigung zu. Die 16 Punkte, die die Gastgeber in diesem Viertel nur erzielen konnten, teilten sich Tom Knobloch und Lucas Schulte gerecht (jeweils 8) auf.
Im zweiten Viertel wurde der gegnerische Korb zum Glück besser attackiert und ein 7:0 Run in der letzten Minute der ersten Halbzeit half der Herner U16 mit einem 1-Punkt Rückstand (43:44) in die Halbzeit zu gehen.
Konzentriert wurde dann auch in die zweite Halbzeit gestartet. Topscorer des Spiels, Tom Knobloch (38) und Lucas Schulte (37), bewiesen weiterhin einen guten Zug zum Korb und hängten den anfangs stark verteidigenden Gästen einige Fouls an. Das dritte Viertel gewannen die Herner deutlich mit 24 zu 15 und erkämpften sich somit die Führung.
Im letzten Viertel holten die Herner noch ein paar einfache Punkte, wechselten noch ein bisschen durch, gaben die Führung nicht mehr ab und stehen nun am Ende der Hinrunde mit nur einer Niederlage auf Platz 1 der Tabelle! Trainerin Ilka Schmidt: Das war endlich mal wieder ein ziemlich gutes Spiel. Wir hoffen natürlich, dass wir an diese gute Leistung anknüpfen können, genau so motiviert und erfolgreich in die Rückrunde starten und bestenfalls Meister werden“!

Es spielten: T. Knobloch (38), L. Schulte (37), N. Leschowski (12), S. Kumherr (10), L. Lettau, M. In Der Beek, M. Smialkowski, M. Koch
 20.12.2009 Jugendoberliga 2 U16m
FC Schalke : Herner TC 58 : 54

Knobloch Tom 20, Schulte Lucas 15, Ziegner Lucwig 8, Leschwoski Niklas 6, Lettau Lukas 3, Kumherr Sebastian 2, Becker Thomas, Smialkowski Maurice

Grippewelle schwächt die Herner U16

Die U16m verliert am letzten Spieltag vor der Winterpause ihr weiße Weste und muss sich dem FC Schalke geschlagen geben.
Sehr geschwächt gingen die Herner an den Start. Moritz in der Beek blieb direkt zu Hause im Bett, die beiden Leistungsträger Lucas Schulte und Tom Knobloch gingen angeschlagen in die Partie. Trotz der dünnen Besetzung gab die Mannschaft von Trainerin Ilka Schmidt sich aber nie auf, keine der beiden Mannschaften schaffte es, sich mal etwas höher abzusetzen. Das erste Viertel endete 17:15, mit einer 2 Punkteführung konnte der Herner TC in die Halbzeit gehen.
Allerdings wurde dann der Einstieg in die 2. Halbzeit verschlafen. Erst in der 5. Minute erzielten die Gäste durch Tom Knobloch den ersten Korb. Trotzdem konnte die U16 auch das dritte Viertel mit 11:18 für sich gewinnen. Das letzte Viertel begann mit einer 4 Punkte Führung für Herne. Dann wurde das Spiel aber immer spannender und knapper, in der 8. Minute glichen die Gastgeber zum 54:54 aus. Durch 2 Fehlentscheidungen der Schiedsrichter musste Herne dann in der letzten Minute 2-mal den Ball abgeben, die Schalke dann erfolgreich verwandelte, sodass am Ende das Spiel 58:54 zu Gunsten der Hausherren ausging.
„Wenn ein Spiel mit nur mit 4 Punkten verloren wird, gibt es eigentlich tausend verschiedene Möglichkeiten, wie es auch hätte gewonnen werden können, aber es waren schon nicht die besten Vorraussetzungen, gleich auf drei erkrankte Spieler verzichten zu müssen“, so Ilka Schmidt nach der Partie. „Dieses mal waren sowohl Probleme in der Offensive als auch in der Defense zu erkennen. In dem ganzen Spiel punktete Schalke nur 2-mal außerhalb der Zone, ansonsten machten sie viele einfache Punkte auf Grund unserer schlechten Cutverteidigung und der nicht optimaler Reboundarbeit. Den größten Fehler sehe ich darin, dass wir 10 Punkte von Schalke durch unser eigenes Einwurfsystem kassierten! Für mich ist das unverständlich, wenn man doch die Laufwege des Systems kennt, warum das dann nicht richtig verteidigt wird“, so die Trainerin weiter. „Mein Dank gilt heute Lucas und Tom, die sich trotz Krankheit über das Spielfeld gequält haben. Gegen Königshardt brauchen wir wieder eine echte Teamleistung, schließlich kann sich eine Mannschaft nicht auf Einzelspieler verlassen. Nur weil wir als Mannschaft auftreten, sind wir Tabellenführer und das wird nur so bleiben, wenn die Mannschaft wieder zusammenrückt. Nach der Winterpause werden wir wieder voll angreifen, da bin ich mir sicher“.
 16.12.2009 Jugendoberliga 2 U16m

Herner TC : BV Wulfen 91 : 86

Herner Sieg hang am seidenen Faden

Wäre dieser Faden gerissen, hätten die Jungs ihre erste Niederlage der laufenden Saison verkraften müssen. Es war ein spannendes Spiel auf Grund vieler Höhen und Tiefen beider Mannschaften. Niemand aus der U16 des HTC hätte vorher damit gerechnet, dass dieses Spiel so schwierig werden würde, schließlich konnten die Gäste nur mit 6 Spielern antreten und verzichteten daher größtenteils auf die Verteidigung um zu verhindern, dass Spieler mit 5 Fouls 5 auf die Bank hätten gehen müssen. Das erste Viertel beendeten die Mannschaften mit einem Gleichstand (24:24), den jedoch Wulfen gleich im zweiten Viertel (23:17) aufhob und für 2 Minuten die Führung des Spiels ergriff. Dies jedoch ließen sich die Herner Jungs nicht lange gefallen und konnten durch einen großen Kraftschub in der Verteidigung mit einem 17:0 (!) Run die Spitze erklimmen.
Dieser Schachzug war Spielentscheidend, somit konnten sie die Halbzeit mit einer 6-Punkteführung abschließen. Im dritten Viertel (20:20) spielten beide Mannschaften wieder mit gleichem Einsatz und ließen dementsprechend wieder die Defense etwas außer Acht.
Letztendlich gewann die U16 des HTC mit einem 5-Punktevorsprung, weil Wulfen das letzte Viertel nur mit einem Punkt gewann.
Eines ist aber klar, zum nächsten Spiel werden die Herner Jungs mit einer größeren Bank antreten, um ihre Stärken auch in der Verteidigung einsetzen zu können.
 10.12.2009 Jugendoberliga 2 U16m:
Herner TC : Rumler TV 97 : 52

(24:21) (26:21) (25:9) (22:11)

Tom Knobloch 41, Niklas Leschowski21 , Lucas Schulte 18, Lukas Lettau 6, Sebastian Krumherr 5, Ludwig Ziegner 4, Mirco Koch , Thomas Smialkowski

Den Titel fest im Blick

Die U16m des HTC bewies am Sonntag gegen den Rumeler TV, dass sie selbst ohne die Hilfe ihres Topspielers Lucas Schulte in der zweiten Spielhälfte konstant die Oberhand des Spiels zu behalten vermag.
Im ersten Viertel waren einige Spieler noch nicht richtig wach, was bestimmt nicht daran lag, dass das Spiel schon um 10 Uhr morgens begann. Somit konnte der Rumler TV fast die Führung übernehmen (24:21 im ersten Viertel). Im zweiten Viertel, als der HTC aufwachte, übernahm er die Kontrolle des Spiels und bremste seiner Gegner kategorisch aus. Auch obwohl Lucas Schulte noch vor der Halbzeit die Halle verlies, da er noch ein Spiel für Dortmund ablosvieren musste, spielte das Team souverän weiter.
So lastete das Spiel auf den Schultern von Tom Knobloch, der letztendlich auch 41 Punkte durch tolle Bewegungen unter dem Korb erzielte.
Den Zug zum Korb fand aber auch schnell Niklas Leschowski, der immer wieder ohne Erbarmen die Verteidigung seiner Gegner durchbrach.
Die Verteidigung der Herner Jungs war an diesem Sonntag jedoch nicht die Beste.
Obwohl der Aufbauspieler Lukas Lettau viele gegnerische Punkte durch seine zahlreichen Blocks verhinderte, dominierte der Rumeler TV deutlich im Kampf um wertvolle Rebounds.
Dennoch fand die Trainerin Ilka Schmidt die Leistungen ihrer Spieler so zufrieden stellend, wie den großen Punktevorsprung des HTC's.
 30.11.2009 Jugendoberliga 3 U16m
ATV Haltern : Herner TC 56 : 107

Viertelergebnisse: (18:28) (8:27) (18:24) (12:28)

U16 des HTC weiterhin ungeschlagen

Lucas Schulte 41 ; Tom Knoblich 45 ;Lukas Lettau 6 ; Niklas Leschowski 6; Sebastian Kumherr 2 , Ludwig Ziegner 4; , Maurice Smialkowski 2, Thomas Becker, Mirko Koch

Zu selbstsicher ging die Herner U16 in das Spiel gegen den Tabellen siebten ATV Haltern. Schon nach der zweiten Minute lagen die Jungs mit 6:0 hinten. Doch nach kleinen Konzentrationsschwächen im Abschluss konnte das erste Viertel doch noch 18:28 gewonnen werden. Im zweiten Viertel machte vor allem Lucas Schulte viel Druck in der Defense und konnte so viele Steals zu einfachen Punkten verwandeln. Mit einer 29 Punkte Führung ging Herne dann in die Halbzeit (8:27 ). Bei so einer hohen Führung kam es leider wieder zu dem üblichen Verhalten, dass man meint, sich nicht mehr anstrengen zu müssen. In der Defense tauchten plötzlich unverständliche Fehler auf, sodass leider viel zu oft die Mitte offen gelassen wurde und die Helpside von der falschen Seite kam. Doch zum Glück war Halten nicht in der Lage die Herner Fehler klug auszuspielen und konnten somit auch das 3. Viertel für uns entscheiden (18:24). Vor allem im letzten Viertel bewies Tom Knobloch, Topscorer mit 45 Punkten, in gutes Händchen und verwandelte auch noch zwei Dreier hintereinander.
Trainerin Ilka Schmidt: „Dieses Spiel war definitiv keine Glanzleistung. Viele einfach Fehler und Abstimmungsprobleme gab es in der Verteidigung. Doch war das zum Glück nur ein Ausnahmespiel und ich bin mir sicher, dass wir nächste Woche gegen den Rumelner TV uns wieder besser präsentieren.“ Positiv unter dem Korb ist Ludwig Ziegner aufgefallen, der die meisten Blocks und Rebounds in diesen Spiel holte.
Das Team wünscht auch Moritz in der Beek eine schnelle Genesung, sodass er die Mannschaft bald wieder unterstützen kann.
 15.11.2009 Jugendoberliga 3 U16m
Herner TC - VFL Ahaus 88 : 70 (19:15) (23:14) (23:12) (23:19)

Lucas Schulte 31 ; Tom Knoblich 28 ;Lukas Lettau 8, Moritz in der Beek 8 ; Niklas Leschowski 7; Sebastian Kumherr 4 , Ludwig Ziegner 2; Thomas Becker, Mirko Koch, Maurice Smialkowski


Mit viel Herz zum Sieg

Der neu aus der Regionalliga abgestiegene VFL Ahaus kam an diesen Sonntag nach Herne und die U16m des HTC wusste, dass da ein härteres Kaliber auf sie zukommen würde. Von Beginn an wollte das Team um Trainerin Ilka Schmidt mit viel Physis und Laufbereitschaft dagegen halten. Die Motivation und der Wille diese Woche erneut einen Sieg zu hohlen war bei allen deutlich zu spüren. In der Anfangsphase zeigte Lucas Schulte einen guten Drang zum Korb und sorgte so für die ersten 11 Punkte für Herne. Auch Nikals Leschowski wurde des Öfteren gefoult und konnte so sicher seine Freiwürfe verwandeln. Relativ ausgeglichen ging dann das erste Viertel mit 19:15 an Herne. Im zweiten Viertels musste Herne sogar kurzzeitig die Führung aus der Hand geben. Zu viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten im Abschluss stärkten die Gäste. Doch die U16 fand schnell wieder zurück ins Spiel. Mit viel Engagement in der Defense und einem klugen Zusammenspiel im Angriff konnten sie sich mit einem 11:0 Run wieder ein bisschen absetzen und gingen mit einer 3 Punkte Führung in die Halbzeit (42:39). Nach dem Seitenwechsel zeigte das Team ein gutes Zusammenspiel und durch viele Fastbreaks konnten die Herner Jungs dann die Führung Ende des dritten Viertels auf 14 Punkte ausbauen. Vor allem Lukas Lettau wurde des Öfteren von den Gegnern frei stehen gelassen, sodass man einfach Punkte erzielen konnte. Zum Schluss des Spiels fand auch Tom Knobloch wieder seinen Rythmus und konnte sowohl bei den Rebounds, als auch in der Offensive überzeugt. Am Ende ging das Spiel doch relativ deutlich mit einem 88:70 an die Gastgeber. Trainerin Ilka Schmidt zu dem Spiel: „Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Leistung. Dieser Sieg war ganz klar eine Mannschaftsleistung. Wirklich desolat präsentierte sich allerdings die Freiwurfquote, die bei 16/40 noch nicht einmal 50% betraf, an der somit noch zu arbeiten ist. Schön war zu sehen, dass die Mannschaft in keiner Minute an sich gezweifelt hat und bis zum Schluss gekämpft hat. Ich denke, dass Ahaus zu einen der stärksten Gegner in unserer Liga gehört, sodass dieser Sieg für uns sehr wichtig war und wir wieder ein Stückchen näher unser Ziel, dieses Jahr den Meistertitel zu holen, gekommen sind. Weiter so...! "
 09.11.2009 Jugendoberliga 3 U16m
RC Borken – Herner TC 46 - 110 (16-23) (23-22) (16-24) (14-41)

Lucas Schulte (55), Tom Knobloch (27), Sebastian Kumherr (10), Niklas Leschowski (9), Maurice Smialkowski (3), Ludwig Ziegner (2), Lukas Lettau (2), Moritz In der Beek (2)

Herner U16m bleibt nach 5. Spieltag gegen Borken ungeschlagen

Am 8.10. konnte die U16 einen erneuten Auswärtssieg nach der Herbstpause einfahren.
In der ersten Halbzeit gelang den Hernern wenig. Es schien so als fehlten ihnen die Konzentration, denn es wurden schlechte Entscheidungen getroffen und viele unnötige Pässe gespielt, was zu einigen Ballverlusten führte. Hinzu kam, dass zum Teil auch einfachste Chancen nicht verwertet wurden. Auch in der Defense fehlte die Intensität, da die Borkener unterschätzt wurden, viele einfache Körbe erzielten und das 2. Viertel sogar mit 23 zu 22 für sich entscheiden konnten. Beide Teams gingen mit einem für die Herner nicht zufrieden stellenden Halbzeitstand von 45 zu 39 in die Pause.
Erst in der Mitte des dritten Viertels begannen die Herner langsam wach zu werden. Sie verteidigen stark und zwangen das gegnerische, scheinbar mit der knallharten Defense der Gäste überforderte, Team zu vielen Turnovers und konnten trotz nicht überragendem Zusammenspiel auch wegen Fastbreaks und einigen Einzelaktionen schnelle und leichte Punkte erzielen. Auf Grund eines starken vierten Viertels (14 zu 41) punktete der HTC dreistellig, Tom Knobloch hat nun die „Ehre“ den 100-Punkte-Kuchen zu backen.
Trainerin Ilka Schmidt: „Dieser Sieg war ganz klar keine Teamleistung, sondern wurde über die individuellen Spielerqualitäten gewonnen. Ich hoffe das nächste Woche gegen Ahaus, der Absteiger aus der Regionalliga ist, das Team wieder zusammenfindet, denn einer alleine kann da das Spiel nicht gewinnen.“
 05.10.2009 U16m knackt endlich die 100er Marke
Jugendoberliga 2 U16m:

Marler BC - Herner TC: 41 : 105

Schulte, Lucas 30 ( 2 Dreier ); Knobloch, Tom 26; Leschowski, Niklas 20; Kumherr,Sebastian 16; In der Beek, M 10 ( 2 Dreier ); Smialkowski,M 2; Becker, T 1; Koch, Mirko

Nach dem vierten Saisonspiel ist die U16m des Herner TC weiterhin ungeschlagener Tabellenführer mit einer unglaublichen Korbdifferenz von 204 Punkten.
Im ersten Viertel (8:30) glänzte Lucas Schulte mit 2 Dreiern hintereinander und erzielte gleich 15 Punkte. Im 2. Viertel spielten die Herner eine sehr gute Defense und fingen viele Pässe ab, sodass die Marler in diesem Viertel nur 3 Punkte machen konnten. Durch ein schönes Zusammenspiel konnten das Team viele einfach Körbe erzielen. Bei einem Halbzeitstand von 11:55 konnten die Gäste dann sehr locker in die Pause gehen. Nach dem Seitenwechsel folgte dann aber, wie immer, das berüchtigte 3. Viertel, wo die Spieler bei der hohen Führung unkonzentriert zu Werke gingen und keine richtige Verteidigung mehr spielten. Dadurch gewann der HTC dieses Viertel nur mit 6 Punkten. Im letzten Viertel wurde dann aber noch mal Gas gegeben. In der 9. Minute erzielte Sebastian Kumherr den 100. Punkt, wodurch die U16 das erste Mal in der Saison über die 100 Punkte hinauskam.
Trainerin Ilka Schmidt: " Heute zeigte sich die U16 von einer sehr guten Seite. Nicht nur die Defense hat gestimmt, sondern es war auch ein sehr schönes Zusammenspiel zusehen. Man sieht, dass das Team immer besser zusammen wächst. Vor allem Tom Knobloch überzeugte mit vielen schönen Assists, ganz besonders waren die zwei spektakulären Bodenpässe über das ganze Spielfeld. Auch Niklas Leschowski hatte einen guten Zug zum Korb und überzeugte mit 20 Punkten.
Spieler Moritz in der Beerk: " Ich habe 2 von 2 Dreiern. Also 100% Trefferquote, besser als der "Superstar" Lucas Schulte, der nur 2 von 3 hat."
 27.09.2009 Erneuter Sieg für die U16m des HTC
Jugendoberliga 2 U16m:

Herner TC – BC Langendreer: 98 : 34 (24:8) (23:11) (21:9) (30:6)

Am dritten Spieltag traf die U16 m des Herner TC auf den BC Langendreer. Es war ein sehr eindeutiges Spiel, das Herne die ganze Zeit über dominierte. Im ersten Viertel (24:8) zeigte Moritz in der Beek mit 10 Punkten ein gutes Händchen. Das zweite Viertel wurde auch deutlich mit 23:11 gewonnen, sodass die Gastgeber mit einer 28 Punkte Führung beruhigt in die Halbzeit gehen konnten. Im dritten Viertel setzte sich Ludwig Ziegner, der heute sein erstes Spiel für den Herner TC bestritt, gut unterm Korb durch und holte viele Rebounds. Durch eine verbesserte Einbindung der Center ins Spielgeschehen, konnten sich die Herner weiter absetzten. Das vierte Viertel zeigte mit 30:6 die beste Korbdifferenz. Das Team wollte die 100 Punktemarke knacken und kämpfte um jeden Ball. Vor allem Lucas Schulte, der in zwei Minuten 3 Steals und einen 14:0 Run hinlegte, wollte unbedingt den 100 Punkte Kuchen. Leider konnte Moritz in der Beek in den letzten 2 Sekunden beide Freiwürfen nicht verwerten, sodass die Partie nur 98:34 ausging. Trainerin Ilka Schmidt:" Letzte Woche gegen Bochum dominierten noch viele Einzelaktionen das Spielgeschehen, das Zusammenspiel fehlte noch. Heute war es wesentlich besser. Oft aber wurden auch Fehlentscheidungen getroffen und unnötige Assitpässe direkt unter dem Korb gespielt. Nächste Woche geht es zum Marler BC, die aus der Regionalliga abgestiegen sind. Ich denke, dass es vielleicht ein schwierigeres Spiel sein wird, aber wenn wir mit dem kompletten Kader anreisen, sehe ich dem Spiel zuversichtlich entgegen."

Es spielten: Schulte, Lucas (41), In der Beek, Moritz (16), Kumherr S. (14), Lettau Lukas (9), Leschowski, Niklas (9), Ziegner, Ludwig (8), Koch, Mirko (1), Smialkowski, Mirko ; Becker, Thomas

 19.09.2009 U16m des HTC siegt trotz schlechtem Zusammenspiel
Jugendoberliga 2 U16m:

VfL Bochum - Herner TC: 59 : 97 (14:17) (15:31) (20:20) (10:21)

Am zweiten Spieltag holte die U16m des HTC den zweiten Sieg. Im ersten Viertel sah es mit einem Punktestand von 14:17 noch sehr eng aus. In der Offense gab es Probleme, sich gegen die körperlich größeren Bochumer durchzusetzen. Zudem bekam Tom Knobloch schon unberechtigterweise in der siebten Minute des ersten Viertels sein drittes Foul, wodurch er vorzeitig ausgewechselt werden musste. Im zweiten Viertel schafften es die Gäste dann durch eine erfolgreiche Verteidigung und ein schnelleres Spiel mit einer 19 Punkte Führung in die Halbzeit zu gehen. Leider wurde an diese Leistung im dritten Viertel nicht angeknüpft. In der Verteidigung wurde oft geschlafen und den Bochumern viele einfache Punkte geschenkt, sodass das dritte Viertel 20:20 ausging.
Im letzten Viertel haben die Jungs dann noch mal Gas gegeben, wobei es auch dieses mal leider nicht für die 100 Punkte Marke reichte. Am Ende der Partie stand es 59:97, zu der Topscorer Lucas Schulte 36 Punkte beisteuern konnte.
Trainerin Ilka Schmidt:" Wir haben zwar das Spiel gewonnen, aber uns leider nicht von der besten Seite gezeigt. Das Spiel wurde von vielen Einzelaktionen dominiert und in der Verteidigung waren wir oft ein Schritt zu langsam. Am nächsten Wochenende erwartet uns BC Langendreer. Ich denke, dass wir dann an den Sieg anknüpfen werden, aber mit einer hoffentlich schöneren Teamleistung."

Es spielten: Schulte, L. (36, 2 Dreier), Knobloch, T (27), Höhner, F (18), Lettau,L (8); In der Beek,M (4), Leschowski,N (4), Becker,T , Koch,M.

Link: Hier findet ihr den Gegenbericht des VfL Bochum!
 13.09.2009 U16m des HTC startet mit Sieg in die Saison
Jugendoberliga 2 U16m:

Herner TC – TV Goch: 93 – 55

U16m des HTC startet mit Sieg in die Saison!


Im ersten Viertel zeigten die Herner Jungs sich noch nicht ganz wach. In der Defense fehlte die Abstimmung und in der Offense liefen sie zwar die Systeme richtig durch, jedoch fehlte der erfolgreiche Abschluss. Nachdem das Team 6:12 hinten lag, wurden sie langsam wach und konnten das erste Viertel noch ausgeglichen mit 16:16 beenden. Im 2. Viertel lief die U16 dann auf Hochtouren. Durch eine gute Defense schafften sie einen 16:0 Run und gingen mit einer 23 Punkte Führung in die Halbzeit (45:22). Das 3. Viertel( 24:15) eröffnete Tom Knobloch mit einem schönen 3er, der zudem Topscorer des Spieles mit 34 Punkten war, wozu Lucas Schulte mit seinen vielen guten Assists beteiligt war. Aus persönlichen Gründen fehlten leider vier Spieler, sodass bei der knappen Besetzung von nur sechs Mann im letzten Viertel leider die Kraft fehlte, um noch die 100 Punkte zu erreichen. So ging das Spiel 93:55 aus. Trainerin Ilka Schmidt: " Ich denke, es war ein schöner Saisoneinstieg, an den wir nächste Woche in Bochum hoffentlich anknüpfen können. Einige Sachen muss man wohl noch im Training üben, doch hierbei handelt es sich nur noch um Feinheiten. Allerdings erwarten uns in der Saison auch noch weitaus stärkere Gegner, doch wenn wir dort als komplettes Team antreten, bin ich auch da recht zuversichtlich."

Punkteverteilung: Knobloch, Tom (34/1Dreier); Schulte, Lucas (25); in der Beek, Moritz (13); Leschowski, Niklas (13); Smialkowski, Maurice (8); Becker, Thomas
 10.09.2009 U16m holt in Voerde den Pokal
Bei einem Vorbereitungsturnier in Voerde zeigte die U16 männlich des Herner TC, dass sie bereit für den Saisonstart sind. Es war ein Kampf wie David gegen Goliath, da die U16m als Außenseiter in das Turnier startete.Trotzdem zeigte sie, dass man mit einer guten Teamleistung auch höhere Ligisten schlagen kann. Spieler Tom Knobloch sagte: "Die Saison hat noch nicht begonnen und wir sind noch ungeschlagen nach sämtlichen Vorbereitungsturnieren und Freundschaftsspielen. Ich denke wir sind jetzt bereit. Die Saison kann losgehen." Trainer Ilka Schmidt kann dem nur zustimmen und freut sich auf eine hoffentlich erfolgreiche Saison.

Es spielen: Becker, T.; Höhner, F.; In der Beek, M.; Koch, M.; Knobloch, T.; Kumherr, S.; Leschowski, N; Lettau, L.; Schulte, L.; Zent Air, L.